Menü
fairkaufen-03 Kopie

Faire Preise für meine Anleitungen und Schnittmuster

Guten Abend ihr Lieben,

ich möchte mich heute mit einem gerade hochaktuellen Thema an euch wenden und euch an meinen Gedanken diesbezüglich teilhaben lassen, weil ich an dieser Stelle Transparenz sehr wichtig finde.

Es geht um die Preismentalität für Anleitungen in unserer schönen und großen DIY Szene. Schon länger beobachte ich, wie die „Geiz ist geil“ Mentalität überall um sich schlägt.

Klar, das ist nicht erst seit gestern so und um die Wahrheit zu sagen, es sind auch längst nicht alle Kunden und Kundinnen so eingestellt, aber dennoch scheint es viele zu geben, die nur kostenlos und zu extrem neidrigen Preisen konsumieren. Das ist auch bis zu einem gewissen Grad verständlich. Jeder kennt die Freude über ein Schnäppchen und Rabattaktionen. Aber ich finde das sollte in einem gewissen Rahmen stattfinden. Kein Modelabel verschenkt seine Modelle. Um mehr als 20 % oder 30 % Rabatt zu bekommen, muss man meistens in ein Outlet gehen. Und das hat natürlich seinen guten Grund.

In der DIY Szene haben sich bisher über 100 Designerinnen und Designer zusammen getan und entschlossen, ihre Anleitungen und Dateien in Zukunft nicht mehr unter Wert zu verkaufen.

Das heißt ganz konkret das mialuna dieses Jahr im Dezember NICHT an der 2-, Euro Aktion auf makerist teilnehmen wird. Die letzten beiden Jahre habe ich es ausschließlich als Dankeschön für euch alle gemacht. DAFÜR WIRD ES ABER EINE ANDERE TOLLE RABATT AKTION GEBEN. (Sobald ich den Newsletter soweit habe, könnt ihr euch eintragen und werdet über alle Aktionen rechtzeitig informiert.)

Mit den stetig steigenden Gebühren ist das einfach nur noch unrentabel und wertschätzt in keinster Weise mehr die Arbeit, die in so einem Ebook steckt. Viele von uns ernähren ihre Familien mit ihrer Arbeit. Wir stecken viele Stunden Arbeit und Herzblut in unsere Anleitungen und Schnittmuster.

Ich arbeite mindestens 2 Monate an einem Schnitt. Das beinhaltet, das ich jeden neuen Schnitt mindestens 1 Mal, manchmal bis zu 3 Mal, vorteste. Danach schreibe und fotografiere ich die Anleitung und betreue das Probenähen. Dann heißt es, das Nähvideo aufzunehmen und zu bearbeiten. Letztlich nähe ich auch immer noch die Endversion, um sicher zu gehen, das Alles seine Richtigkeit hat. Ggf. verbringe ich Zeit damit, Informationen über Nähtechniken und Materialien einzuholen und diese zu testen. Ich telefoniere mehrere Stunden mit dem Schnittbüro um die Beste Passform zu erzielen, beantworte Fragen der Probenäherinnen und koordiniere alles darum herum.

Und zusätzlich investiere ich sehr viel Zeit dafür, mit euch in den sozialen Netzwerken zu kommunizieren und euch auf dem Laufenden zu halten.

Und auf finanzieller Ebene kommt auch einiges zusammen.

Ich bezahle ein professionelles Schnittbüro für die Gradierung der Schnittmuster außerdem Raummiete und Nebenkosten, wie Heizung, Strom und Versicherung dafür, einen Pflichtbeitrag in der Industrie- und Handwerkskammer, einige helfende Hände, wie eine Grafikerin und eine Mitarbeiterin und somit nicht nur Lohn, sondern auch Lohnnebenkosten, eine Steuerberaterin, für meinen Onlineshop und das nötige Rechnungsprogram sowie die Rechtssicherheit meiner Online Auftritte. Ich bezahle Umsatz – und Gewerbesteuer und natürlich alles an Material (und das fängt beim Druckerpapier und der Patrone an und hört beim Stoff auf).

Die meißten meiner Ebooks kosten 6,90. Ein paar 7,50. Das ist schon viel weniger als in den meisten anderen Ländern üblich.

Ich gebe euch sehr sehr gern weiterhin Rabatte und ich plane auch weiterhin andere Dankeschön Aktionen, wie Add-ons, Freebooks usw. Aber alles nur in einem gewissen Rahmen.(Der bald fertige Newsletter wird euch dann regelmäßig darüber informieren.)Denn ich liebe was ich tue, ich gebe mir wirklich Mühe und gehe gewissenhaft vor. Ich mache mir manchmal tagelang Gedanken wie ich aus einem Schnitt oder einer Ableitung das Maximum für euch herausholen kann.Aber auch mein Tag hat nur 24 Stunden und ich habe auch noch ein Privatleben. Deswegen kann all das nur dann funktionieren, wenn dieser Einsatz entsprechend entlohnt wird.

Dieses Jahr war kein Gutes für unsere geliebte Szene. Erst die DSVGO und dann das Dawanda-Aus. Wir alle haben sehr viel Zeit und Kraft investiert um allen Neuerungen gerecht werden zu können. Allein diese Seite und damit auch der neue Blog haben mir einige neue graue Haare beschert. (Ich färbe sie in Zukunft einfach, dann können zumindest die grauen Haare mich nicht mehr ärgern ;-))

Ich hoffe ich konnte euch heute verständlich machen, warum eine faire Preisgestaltung und Mentalität für uns Designer überlebenswichtig ist und wieviel da noch mit dran hängt!

Ich lasse euch Grüße von Herzen da,

eure Maria

 

 

 

 

Teile diesen Beitrag:

Share on facebook
Share on pinterest

7 Kommentare

  • Hallo Maria,
    ich kann dir da nur zustimmen! Wer sich so viel Gedanken um die Schnitte macht, der hat auch den vollen Preis dafür verdient. Wenn die Paßform optimal sitzt und man so viel Freude an dem selbstgenähtem Teil hat, sollte man auch dankbar für den passenden Schnitt sein. Ich habe mir die Big Lady Shiva in Gr. 54 genäht, weil ich eine “ Gassigängerhundejacke“ haben wollte. Von Zuleeg wurde „See you“ Jeans als Oberstoff und einen Steppstoff als Unterstoff genommen und es passt. Daher sage ich Danke für den tollen Schnitt und würde mich über weitere Schnittmuster von dir in großen Größen sehr freuen.

    Ganz liebe Grüße

    Antworten
    • Liebe Annette,

      das freut mich sehr, das dir die Lady Shiva passt und gefällt. So soll es sein. Wobei natürlich klar ist, das ein Schnitt nicht allen gleichermaßen gut passen und gefallen kann.
      Danke für deinen Kommentar.
      Liebe Grüße,
      Maria

      Antworten
  • Liebe Maria,

    ich finde Ihre Schnitte toll, ich nähe sie sehr gerne, auch und vorallem weil sie mir einfach perfekt passen, ohne Anpassungen, ohne Größenirritationen etc.
    Allerdings muss ich sagen, dass ich mich schon immer sehr gewundert habe, dass man sich als Schnitterstellerin zu solchen Aktionen hinreißen lässt. Das haben Sie doch wahrlich nicht nötig! ich kann als Leihe nur erahnen welche Arbeit und wieviel Herzblut in jedem Schnitt stecken müssen, allein ein Video zu jedem Schnitt- Wahnsinn! Und das soll dann 2€ kosten? Das ist ja genauso wie eine Avocado aus Chile für läppische 1,49€.
    Bleiben Sie bei ihrem Preisniveau und erfreuen Sie die Nähwelt weiterhin mit Ihrer Kreativität – ich sende Ihnen ein fettes Dankeschön!!!!

    Herzliche Grüße
    Sabrina

    Antworten
    • Herzlichen Dank für ihre lieben Worte, Sabrina.
      Ich freue mich sehr darüber.

      Liebe Grüße,

      Maria

      Antworten
    • Liebe Sabrina,

      herzlichen Dank für ihre Worte. Klar, man möchte sich bei seinen Kunden und Kundinnen auch mal bedanken mit einer tollen Aktion und das werden wir auch weiterhin tun. Nur nicht mehr in diesem extremen Rahmen.
      Schön zu lesen, das ihnen meine Schnittmuster so gut gefallen.
      Liebe Grüße,
      Maria

      Antworten
  • Liebe Maria,
    ich muss zugeben, dass ich bei den 2-Euro-Aktionen von Makerist auch teilgenommen habe. Allerdings bin ich davon ausgegangen, dass sich diese Rabatt-Aktionen auch für Euch lohnen. Denn ich habe beispielsweise nicht nur einen Schnitt, sondern gleich zahlreiche gekauft, die ich mir sonst „verkniffen“ hätte.
    Deinen Artikel finde ich super! Die Transparenz zu schaffen ist ganz wichtig, um nachvollziehen zu können, wie es Euch geht. Wenn sich solche Aktionen für Euch nicht rechnen, sollt Ihr natürlich nicht mehr daran teilnehmen, schließlich möchten wir auch weiterhin die super coolen Schnitte und Anleitungen (ohne Eure Wissensvermittlung in den Videoanleitungen hätte ich nie (!) so schöne Sachen nähen können. Da spare ich mir in gewisser Weise den klassischen Nähkurs – bis zu einem gewissen Maß).
    Bei Insta gebe ich immer an, von wem der Schnitt ist, um eventuell andere zu inspirieren. Wie oft bin ich schon auf ein Schnittmuster aufmerksam geworden, weil ich ein super schickes Beispiel bei Insta gesehen habe. Auf diese Weise möchten wir Kunden „Dankeschön“ sagen 🙂
    Also bitte bitte, verkauft zu den Preisen, die Ihr benötigt. Ich möchte noch weiterhin so tolle neue Schnittmuster sehen (auch wenn ich sie mir grade in diesem Moment noch nicht kaufe), erfreue ich mich doch an jedem Modell des neuen Parkas 🙂
    Viele liebe Grüße!
    Sabine

    Antworten
    • Liebe Sabine,
      Ihr als Kunden, habt ja damit auch gar nichts am Hut. Ich wollte halt nur mal öffentlich einen Einblick geben und erklären, warum mialuna dieses Jahr nicht mehr an der Aktion teilnimmt. Ist ja doch irgendwie immer netter, wenn man informiert wird, finde ich.
      Lieben Dank für das Nennen und verlinken der Schnittmuster, das mache ich auch immer so mit den ganzen Materialien.
      Liebe Grüße,

      Maria

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zum Datenschutz: Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse und mein Name gespeichert werden, damit ich einen Kommentar zu diesem Blogartikel abgeben kann. Meine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Meine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Die Daten werden über eine verschlüsselte Verbindung übertragen und sind sicher. Ich stimme dieser Regelung und den → Datenschutzbedingungen zu.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden